Ehrenamt

Werte Gartenfreunde,

leider gab es in jüngster Vergangenheit verbale Attacken auf Mitglieder von Arbeitsgruppen bzw. Fachkommissionen. Der Vorstand sieht sich deshalb veranlasst, mit Nachdruck darauf hinzuweisen, daß die Gartenfreunde, welche in lobenswerter Weise ehrenamtliche Tätigkeiten zum Wohle unserer Gemeinschaft verrichten, nicht zum Ziel irgendwelcher Anfeindungen gemacht werden dürfen!

Garten freunde, die in Fachkommissionen oder Arbeitsgruppen mitwirken, handeln im Auftrag des Vorstandes und leisten einen wertvollen und unverzichtbaren Beitrag zur Gestaltung unseres Vereinslebens sowie der Durchsetzung von Beschlüssen und zur Aufrechterhaltung der Ordnung in unserer Kleingartenanlage.

Ansprechpartner bei Unstimmigkeiten sind ausschließlich die Vorstandsmitglieder.

16.08.2017                                Der Vorstand

Lieferverkehr

Man sagt immer so „aus gegebenem Anlass“. Der Anlass ist aber eigentlich immer gegeben. In der Anlage ist nur Lieferverkehr gestattet. Ok, jeder kann mehr oder weniger tragen, aber überdenkt beim nächsten mal, ob ihr wirklich mit dem Auto fahren müsst. Wenn ja, haltet euch an das Schrittttempo als Höchstgeschwindigkeit! Die Kurven sind eng und unübersichtlich, Kinder und Alte können nicht so schnell ausweichen und Motorenlärm ist nicht unbedingt Naherholung! Danke für euer Verständnis.

 

 

Kleingartenstatus aberkannt

In der Mai-Ausgabe der Märkischen Gärtnerpost ist ein Artikel über eine Gartensparte bei Bernau. Die kleingärtnerische Nutzung wurde nicht eingehalten, Stress mit dem Kreisvorstand, hin, her, raus.

Das kann alles sehr schnell gehen und der geliebte Garten ist futsch. Bitte haltet eure Gärten in Schuss und unterstützt unsere Gartenkommission. Die wollen euch nicht unter Druck setzen, sondern nur helfen unsere Gärten zu erhalten.

Die Märkische Gärtnerpost liegt im braunen Briefkasten am Infopunkt aus oder kann beim VGS KV als PDF geladen werden.

Bärenstark

Hallo werte Gartenfreunde! Ich lebe jetzt in eurer Kleinngartenanlage!

Meine Anwesenheit wurde am 15.05.2017 22:48 Uhr im Bild festgehalten und bin dabei mich wohnlich einzurichten bzw. habe es schon getan.
Wo verrate ich euch nicht.


Tja was soll es. Der Vorstand hat beim Ordnungsamt in Werder nachgefragt, was man dagegen tun kann.
Zurzeit ist die Bejagung untersagt (Jungtiere), erst ab August dürfen Jäger geeignete Maßnahmen ergreifen.

Damit es erst gar nicht soweit kommt, dass der Waschbär bei ihnen im Garten zum Dauergast wird, können ihnen folgende Tipps weiterhelfen:

Bewahren sie Mülltonnen und Abfälle unzugänglich auf oder sichern sie Behältnisse mit starken Spanngimmis. Stellen sie Mülltonnen, nach Möglichkeit, mindestens einen halben Meter von Zäunen, Mauern und Zweigen auf.

Müllsäcke sollten erst am Tag der Abholung morgens vor die Tür gestellt oder in verschließbaren Boxen aufbewahrt werden.

Werfen sie Fleisch, Fisch, Milchprodukte, Brot und Obst nicht auf den Kompost. Garten und Gemüsereste sind hingegen unproblematisch.

Futter für Haustiere nicht über Nacht im Garten oder auf der Terrasse belassen.

Der Vorstand

Vorbereitung Arbeitseinsatz

Hallo Gartenfreunde,

die Situation zum letzten Arbeitseinsatz veranlasst mich, noch einmal mit Nachdruck darauf hinzuweisen, daß zur Teilnahme an den jeweiligen Einsätzen eine Voranmeldung unbedingt erforderlich ist!

Am 13.Mai fanden sich 35 Personen aus 25 Parzellen zur Arbeit ein.Zum Vergleich im April waren es 13 Personen aus 9Parzellen!

Von den teilnehmenden 25 Parzellen waren lediglich 9 angemeldet, also nicht einmal die Hälfte!

Daß unter solchen Voraussetzungen eine effektive Vorbereitung und Durchführung eines Arbeitseinsatzes nicht möglich, ist sollte jeder Gartenfreund verstehen.

Zukünftig müssen nicht angemeldete Personen damit rechnen, daß für sie keine Arbeit zugewiesen werden kann und somit die Teilnahme am jeweiligen Einsatz nicht möglich ist.

Hier noch einmal die Einzelheiten zur Anmeldung:

1.Parzellennumme

2.Teilnehmende Personen (männlich oder weiblich)

3.Beabsichtigte Stundenzahl

Diese Meldung bitte bis zum Sonntag vor dem Termin schriftlich in den Vereinsbriefkasten oder per E-mail an  gerdvaltin@gmx.de

Gerd Valtin (Verantwortlicher KGW)

Wasserqualität

30.03.2017 – Zur Zeit hat unser Wasser nur BRAUCHWASSERQUALITÄT! Die jährliche Wasserprüfung unseres Tiefbrunnens hat einen Befall mit coliformen Bakterien festgestellt. Gegen die Verunreinigung des Trinkwassers wurden Maßnahmen eingeleitet und wir hoffen, bis Ostern Entwarnung geben zu können. Bis dahin bitte das Wasser aus unserer Brunnenanlage vor Verwendung als Trinkwasser abkochen oder es nur als Brauchwasser verwenden. Für weitere Infos verfolgt bitte die Aushänge in der Anlage oder hier auf unserer Homepage.

edit 04.04.2017

Das Wasser in der gesamten KGA wurde aufgrund eines Havarie-Schadens am 3. April – ohne meine Kenntnis – von der Firma Brunnenbau Phöben komplett abgestellt. Leider wurde ich darüber erst am späten Nachmittag informiert. Dafür möchte ich mich entschuldigen!
Seit heute, dem 4. April, läuft es wieder. Die zweite Wasserprobe in Bezug auf die Bakterien steht noch aus.
Gruß   Knut